Suchergebnisse

RSS RSS Feed abonnieren

Peled, Miko: Der Sohn des Generals. Reise eines Israelis in Palästina *
Miko Peled ist ein israelischer Friedensaktivist, der es wagt, Wahrheiten öffentlich auszusprechen. Er wurde 1961 in Jerusalem geboren und entstammt einer bekannten Familie jüdisch zionistischer Aktivisten. Sein Vater Matti Peled war General im Sechstagekrieg.
Existiert in Dossiers / Palästina/Israel
Napoleoni, Loretta: Menschenhändler. Die Schattenwirtschaft des islamischen Terrorismus *
Existiert in Dossiers / Palästina/Israel
Zuckermann, Moshe: Israels Schicksal. Wie der Zionismus seinen Untergang betreibt *
Moshe Zuckermann, 1949 in Tel Aviv geboren, ist Professor für Geschichte und Philosophie an der Universität Tel Aviv. Als Sohn von Holocaust-Überlebenden entschloss er sich nach zehnjährigem Aufenthalt in Deutschland mit zwanzig zur Rückkehr nach Israel.
Existiert in Dossiers / Palästina/Israel
Wild, Petra: Die Krise des Zionismus und die Ein-Staat-Lösung. Die Zukunft eines demokratischen Palästinas *
«Weil man es aber nicht wissen will beziehungsweise bereits Gewusstes tunlichst verdrängen möchte, ist Petra Wilds Buch wichtig...
Existiert in Dossiers / Palästina/Israel
Davidsson, Elias: Psychologische Kriegsführung und gesellschaftliche Leugnung. Die Legende des 9/11 und die Fiktion der Terrorbedrohung *
Das Buch von Elias Davidsson torpediert den kaum hinterfragten Glauben an 9/11 mit einem exakt recherchierten Wissen über eine nie vermutete US-Politik. – Ein Buch zur Auseinandersetzung.
Existiert in Dossiers / Palästina/Israel
Manea, Elham: Der alltägliche Islamismus. Terror beginnt, wo wir ihn zulassen *
Bücher über den IS und Strategien dagegen gibt zuhauf, doch die meisten bleiben an der Oberfläche, gehen nicht auf den Grund. «Was mir Sorge macht, ist nicht die gewalttätige Form des Islamismus, sondern seine gewaltlose», schreibt die Muslima Elham Manea.
Existiert in Dossiers / Palästina/Israel
Sivan, Eyal, Laborie, Armelle: Legitimer Protest. Plädoyer für einen kulturellen und akademischen Boykott Israels *
Der BDS-Boykott (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen), der darauf abzielt, Produkte mit dem Barcode 729 aus Israel zu boykottieren, ist in breiten Kresisen bekannt, wenige bekannt ist der dazu gehörige kulturelle und akademischen Boykott Israels. Zwei Autoren bringen uns diesen, engagiert und informationsreich, nahe.
Existiert in Dossiers / Palästina/Israel